Haben Sie trockene und strapazierte Haare? Testen Sie das Palmöl!

Das Palmöl wird aus dem Fruchtfleisch oder den Samen der Ölpalme gewonnen. Der Prozess der Pressung soll ohne Temperatur und chemische Substanzen durchgeführt werden, weil das Produkt nur auf diese Weise alle notwendigen Nährstoffe und wertvollen Eigenschaften bewahren kann. Das natürliche Palmöl besitzt in der Zimmertemperatur eine gelb-braune Farbe und nach der Reinigung, also Raffination, wird es eine harte Masse in einer weißen oder gelben Farbe. Das Produkt wird in der Lebensmittelindustrie (während der Herstellung der Margarine) und in der Kosmetik (bei der Produktion der Seifen und Pflegeprodukte).

In der Haut- und Haarpflege spielt das Palmöl eine große Rolle. Es verschmiert sehr einfach und zehr schnell ein. Es ist zudem besonders effizient. Das Produkt besitzt eine intensive einfettende und regenerative Wirkung. Es macht die Haare weich, glättet die aufplusternden Strähnen und baut gespaltenen Haarspitzen auf. Das Kosmetikprodukt garantiert das Einfetten der strapazierten und ausgetrockneten Haare und der Kopfhaut. Es hält die richtige Feuchtigkeit in Haarzwiebeln und Haarfollikeln sowie in inneren Haarstrukturen. Das Palmöl hat auch einen guten Einfluss auf die fettigen Haare – es reguliert die Arbeit der Talgdrüsen und begrenzt die Absonderung vom Sebum. Das Palmöl beschwert nicht die Haare und lässt keinen Fettfilm hinter. Es schützt vor der Wirkung einer hohen Temperatur (während des Föhnens, Lockens, Glättens oder der Dauerwelle), vor dem Salz- und Chlorwasser, vor chemischen und mechanischen Beschädigungen und austrocknenden Substanzen, die sich in einigen Kosmetikprodukten befinden. Eine so gute Wirkung des Öls ist mit seinen Zutaten verbunden, also mit den Vitaminen (A, E) und Fettsäuren (Öl-, Linol-, Palmitin-, Stearin- und Arachinsäure).

Das Auftragen des Palmöls ist nicht besonders schwer. Sie müssen nur darauf achten, die Haut, Kleidung oder das Bettzeug mit dem Produkt nicht zu beschmutzen. Binden Sie aus diesem Grund einen Haarknoten zusammen oder flechten einen dichten Zopf. Es wird darüber hinaus empfohlen, eine Kopfhaube auf den Kopf aufzusetzen und alles mit einem Handtuch zu wickeln. Das Palmöl wird generell auf die ganze Haarlänge und die Haarspitzen aufgetragen; eine geringe Menge kann ebenfalls in die Kopfhaut einmassiert werden. Nach etwa einer Stunde sollen die Haare mit dem beliebigen Shampoo gewaschen werden. Es soll am besten ohne SLS und andere chemische, künstliche und aggressive Substanzen sein. Das Palmöl soll zweimal pro Woche aufgetragen werden, bis Sie die erwünschten Effekte erreichen.